Kosten

Die Nutzung von Smalljobs ist für Jugendliche, Arbeitgebende und Jugendarbeitende kostenlos.

Jugendarbeitsstellen bezahlen für die Verwendung der Webapp ebenfalls keine Lizenzgebühren. Smalljobs ist Open Source. Die Software ist offen für kostenlosen Einsatz und beliebige Weiterentwicklung. Der Quellcode kann hier eingesehen und weiterverwendet werden. Dank Open Source kann Smalljobs jederzeit angepasst werden und es entsteht keine Abhängigkeit von einer bestimmten Organisation oder Anbieter.

Der Verein Small.Jobs bietet für Jugendarbeitsstellen als eine Option für den Einsatz eine Installation der Applikation auf einem Server des Vereins sowie Beratung und Support. Smalljobs ist nach Regionen organisiert (z.B. eine Gemeinde oder das Einzugsgebiet einer regionalen Jugendarbeitsorganisation). Jede Region enthält eine beliebige Anzahl Jugendtreffs oder andere Organisationen, welche die Vermittlungsarbeit übernehmen. Die Kosten hängen weitgehend von der Anzahl beteiligter Treffs und des benötigsten Supports ab. Pro beteiligtem Jugendtreff ist ungefähr mit folgenden Kosten zu rechnen:

  • Einmalige Kosten für Schulung und Aufbau im ersten Betriebsjahr pro beteiligtem Jugendtreff: Schätzungsweise CHF 500.–
  • Jährliche Kosten für Support und Betrieb pro Jugendtreff: Schätzungsweise CHF 400.–

Je nach spezifischen lokalen Anforderungen können die Kosten jedoch auch tiefer oder höher ausfallen. Pro Jobbörsenstandort fallen für den Betrieb des Servers und Sicherheitsgarantie durch unseren Partnerverein jugendarbeit.digital jährlich CHF 200.– an.

Alternativ kann Small.Jobs von lokalen Stellen auch auf einem eigenen Server basierend auf dem Quellcode vollständig kostenlos und selbständig eingesetzt werden.